Facebook

Allen Startern heute abend in Haren beim Citylauf viel Spass und schnelle Beine. Ich werden nicht dabei sein können - drücke euch aber allen die Daumen. ;)

#elcup #harenercitylauf

Facebook photo

Nach dem Training in grün, wird an diesem Wochenende ein anderes Grün dominieren. Der Tradition folgend gehts zum Schützenfest der Linksemsische Schützengilde "St. Georg" Meppen-Esterfeld e.V.
Altes sollte bewahrt und Geselligkeit groß geschrieben werden. Das macht mich zwar nicht schneller, aber im Leben kommts machmal auch nicht auf die Geschwindigkeit an.
Jeder "Schützen-Fachmann" erkennt es wohl direkt: meine Stärke liegt im "erlaufen" der Beute, nicht im erschießen ;)
In diesem Sinne
#horrido

#laufpause #derläufer #esterfeldstehtzusammen #tradition

Facebook photo

#wennmanschonmaldaist

Krankenbesuch mit einem Lauf um den Zoo verbunden. Eine, wie ich finde tolle Runde - hier bin ich sogar schon HM unter 70 gelaufen. Da kommt man gern zurück. 🏃
5k reichen dann aber auch.
Allen ein schönes Wochenende!

#gutebesserungmeinfreund!
#erinnerungenauffrischen
#münster

Facebook photo

Warm war's.
Na - wem fällt's auf wo ich war?
Während es für unsere Relegationshelden vom SV Meppen 1912 e.V. bald um die ersten Punkte in der 3. Liga geht, habe ich das schöne Wetter beim Lauf genossen. Ich befinde mich derzeit mit in einer kleinen Sommerpause. Das kennt wohl jeder - jedes Training fällt irgendwie schwer. Die Motivation krebst dabei auf Höhe des Bodens umher. Aber so ist das auch bei mir mal. Da heißt es: sich gegenseitig motivieren! Musik auf die Ohren und aufhören zu jammern.
Also - hoch mit uns ;)
#schönenabend #jammernhatnochkeinemgeholfen

Facebook photo

Sportsfreund Omar Kuri - toller Bericht in der Zeitung. Leider können wir aufgrund unserer Verletzungen nicht so oft trainieren, aber ein wahnsinnig toller Mensch. Ich hoffe es spielt sich bald bei uns wieder ein. 🏃💨
Ich weiß noch, wie meine erste Begegnung mit Omar verlief. Er startete beim Meppener Citylauf 2016 und nahm mir auf den ersten 500 metern schon ca. 20 Sekunden heraus. Selten jemanden so locker so schnell laufen sehen. Das relativierte sich später dann, aber es war schon beeindruckend.
Man kann sich nicht vorstellen was er durchgemacht haben muss und noch durchmacht. Aber seine Freundlichkeit, seine positive Art sind was ganz besonderes.

Ich freue mich drauf...

Nachlese vom Dornumer Schloßlauf.

5. Dornumer Schlosslauf setzt Erfolgsreihe mit neuem Streckenrekord fort

Beim Sykes 10 Kilometer-Lauf gab es bei den Herren einen neuen Streckenrekord. Thomas Bruns, SV Union Meppen, stellte den Rekord von Jan Knutzen, SG akquinet Lemwerder, (34:56) vom vergangenen Jahr ein und setzte die neue Marke auf 33:57. Auf Platz 2 kam Reinke Eiben, Emden, mit 34:22, vor Enno Heidergott, MTV Aurich, mit 36:27.

(HP: Sportverein Dornum/ Fotos: eigene Bilder/ Sportverein Dornum)

#schönesostfriesland #dornum

Facebook photo

Puhhhh. Sieg beim Dornumer Schlosslauf über die 10k. Ein harter Fight über die Distanz. Super Bedingungen, tolle familiäre Atmosphäre und eine Strecke mit sooo vielen Kurven. 4 Runden, jeder Belag war dabei, Musik an der Strecke - was will man mehr....
Großes Kino Dornum.
Zeit: 33:59 ;)
#gleichwiederzurfamilie #wockenit #derläufer #lockersub34 ;)

Facebook photo

Durch diese Gasse muss er kommen... den Zielbogen sieht man schon.
Dann wollen wir mal 🏃

Facebook photo

Heute fiel mir der Prospekt zum Meppener Citylauf 2017 in die Hände.

Ich freue mich, dass es durch die Fußgängerzone in Meppen geht. Die Runde beinhaltet viele scharfe Kurven und dementsprechend scheint es spannend zu werden. Sie erfordert von jedem Sportler viele Antritte, was recht kräfteraubend wird - ein würdiger Abschluss des EL-Cups 2017. Es geht zur Sache in "Meppens guter Stube".

Aber leider springen die Meppener Organisatoren nun auch auf den grassierenden "Staffelzug" auf. Sprich, es werden Streckenlängen so weit zerstückelt, bis auch jeder Untrainierte an einer solchen Veranstaltung teilnehmen kann. Die Teilnehmerzahlen erreichen neue Rekorde, viele Menschen sind auf den Beinen usw. Für den Veranstalter sehr gut.

Eins vorweg: Ich finde solche Wettbewerbe richtig. Sie machen die (Rand-)Sportart, den Teamgedanken, den Wettkampf erlebbar. Ermöglichen Menschen mit Handicaps oder anderen Beeinträchtigungen eine Teilnahme oder sorgen einfach für Spass an der Bewegung aller Beteiligten.

Aber ein solcher Wettbewerb hat nichts im 10k Hauptlauf eines Citylaufes zu suchen. Zwei Dinge stören mich da besonders:

1. Ich bin schon mehr als 20 Mal in Meppen gelaufen. Schon bei, wie bisher 5 zu laufenden Runden, muss ich sagen, dass es sehr unübersichtlich wird. Wer ist in welcher Runde, wer wurde überholt, die vielen neuen Kurven im Kurs mit nun 6 Runden (Anmerkung: Es waren schon immer 6 Runden). All diese Punkte werden bei vielen Läufern zu Problemen/Unmut führen. Zudem sind nun im Feld auch noch deutlich mehr Überholmanöver als normal zu verzeichnen. Die Staffelläufer mit den unterschiedlichen Geschwindigkeiten sorgen da für reichlich Verwirrung.

Aber noch schlimmer:
2. Mir persönlich ist es egal, wenn mich ein Staffelläufer überholt. Weiß ich doch, dass er oder sie nur 1,6k laufen muss. Aber all die Läuferinnen und Läufer, die sich mehrmals in der Woche, bei Wind und Wetter auf den Weg machen, um evtl. einmal im Leben 10k durchlaufen zu können, oder um eine neue Bestzeit z.B. unter 55 Minuten kämpfen, um die tuts mir leid. All diese Teilnehmer haben mehr Respekt verdient, als von einer großen Masse scheinbar sprintender Staffelläufer, bei denen oftmals schon nach wenigen Metern der Anfangselan deutlich versiegt als Hindernisse auf der Strecke wahrgenommen zu werden. Wiederstandslos müssen die 10k Sportler mit ansehen, wie sie sehr oft scheinbar leicht und locker überholt werden. Zuschauer denken dann: "Schau mal, der oder die sieht aber fertig aus und ist so langsam". All den Läuferinnen und Läufern sollten wir Ihre Bühne 10k-Lauf allein überlassen.

Staffelwettbewebe gerne, dann aber als eigener Lauf. Ich wäre der erste Teilnehmer eines separaten Staffellaufes und würde mir gern ein Team zusammenstellen. Aber laßt den Läufern IHREN 10k Lauf.

#ichliebedenmeppenercitylauf #aberwassolldas #10kinmeppen #kritikmusserlaubtsein

Facebook photo

So - jetzt einmal gaaaanz sachlich. Ich mag solche Studien ja - regen sie doch an, mal ein wenig zu rechnen.

Potenzial im Segment "schneller durch Gewichtsabnahme" hätte ich ja ;) Ich glaube das wäre der einfachere Weg zurück in die Spitze. Müßten nur 10kg runter...
Ok - vergessen wir das. Ich trainiere dann mal...
#schnellauchmitbauch #laufenistnichtalles #hobbybleibthobby

So - neue Woche, neue Trainingsreize.
Gestern abend habe ich die Lauf-Woche schon einmal begonnen. Wenn der Tatort wiederholt wird, können auch die Schuhe geschnürt werden. Heraus kam eine recht schnelle Einheit. Wetter paßte, die Beine wollten.
Jetzt wird die Woche geplant. Entweder am Samstag zum Dornumer Schlosslauf oder am Sonntag zum Münster City Run. Mal sehen, wie es zeitlich paßt.
Habt ihr Tipps?? ;)
Euch eine schöne (Lauf-) Woche

Facebook photo

Stolz bin ich. Frauke heute Pb über 10k beim Remmers-Hasetal-Marathon (50:48) - obwohl sie seit über 2 Jahren nicht so weit gelaufen ist. Einfach mal mutig gemeldet und alles gewonnen.
Für mich und Frieda stand die Anfeuerung im Vordergrund. Ich suche mir für das nächste WE mal einen Lauf heraus.
Den Abend muss man genießen. Während ich sonst hier durch die Segmente hechle, steht heute chillen beim Bier auf dem Programm.
#stolzaufdiefrau #gehtnichtimmerummich #dieläuferin

Facebook photo

Vom #Flow keine Spur mehr....

Auf den harten Boden der Tatsachen hat mich die heutige Einheit zurückgebracht. Verflogen all die Euphorie des Freitags.
Auch wenn sich die nackten Zahlen ähnlich lesen, so könnte der Trainingsverlauf mit den Kilometerzeiten ungleicher nicht sein. Mit letzter Kraft gings heim. Aber so ists nunmal - das harte Leben einen Hobbyläufers.
Darauf gleich erst ein Stück von Fraukes selbstgebackenen Raffaello-Erdbeerkuchen.
Schönen sonnigen Sonntag!

#mhhhhhhhh #family #fraukemeinschatz

Facebook photo

Das muss ich mir merken:

Die optimale Vorbereitung besteht aus einem vollen Arbeitstag, Mittags eine große fettige Pizza, abends 35 Minuten im kochend heißen Babybecken zum Babyschwimmen und dann ab in die Laufschuhe.
Heraus kommt: Eine Trainingseinheit bei der man nach wenigen Metern merkt: Lass es rollen. Und dann ab in den #Flow!
Nach einem lockeren Kilometer konnte ich jeden weiteren fast ohne völlige Anstrengung bewältigen. Ich war im Flow - im Tunnel. Solche Einheiten habe ich nur sehr selten - etwa 4-5 mal im Jahr. Umso schöner ist es, wenn es mal wieder soweit ist. Das letzte mal war das 3 Tage nach der Geburt von Frieda der Fall. Nun fast neun Monate später triffts mich wieder. Ab in die Dusche und den Rest vom Tag genießen.
#runwiththeflow #hoffnungnieaufgeben #bremselösenerlaubt

Facebook photo